Häufig gestellte Fragen - hier gibt es Antworten!

 

Fragen der Mädchen

An wen kann ich mich bei Unklarheiten wenden?

Für alle Fragen, die in den FAQs nicht beantwortet werden, oder bei Problemen kontaktiere bitte das Girls' Day Office.

Für wen wird rund um den Girls' Day 2016 etwas geboten?

Der Girls' Day 2016 umfasst folgende Aktionen:

  • Girls' Day: für Schülerinnen der 3. und 4. Klassen an AHS, HS und NMS
  • Girls' Day JUNIOR: für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse Volksschule
  • Girls´ Day MINI: für Schulanfängergruppen des Kindergartens

 

Was passiert am Girls’ Day?

Du arbeitest in deinem Girls’ Day-Betrieb mit. Du wirst an diesem Tag von einer Mentorin/einem Mentor des Betriebes begleitet und bekommst Informationen zu den Berufen, zu Aufstiegschancen, Arbeitsbedingungen und anderen Fragen.

Gibt es eine Altersbeschränkung für Mädchen?

Nein, ein Kriterium ist lediglich die besuchte Klasse.

Von welchen Schulen können Mädchen teilnehmen?

Deine Schule muss sich anmelden, um am Girls´ Day teilzunehmen. Frage Deinen Lehrer/ Deine Lehrerin, wer in Deiner Schule die Girls´ Day Kontaktperson ist. 

Was kann ich tun, wenn meine Schule nicht angemeldet ist?

Schülerinnen oder Eltern können bis zum Anmeldeschluss am 10. Februar 2016 die Schule zur Teilnahme anregen.  

Wie kann ich mich anmelden?

Von 25.01. bis 10.02.2016 sollst Du Dir 3 Firmen auf www.girlsday-ooe.at aussuchen und dich bei Deinem/r KontaktlehrerIn mit dem Anmeldeformular anmelden – dazu ist die Unterschrift Deiner Eltern auf dem Anmeldeformular
(= Einverständniserklärung) - siehe "Dokumente zum Herunterladen" notwendig. Dein/e LehrerIn gibt uns Deine Anmeldung bekannt und lässt uns das unterschriebene Formular zukommen. Es ist für eine Teilnahme beim Girls' Day zwingend erforderlich!

Nur Mädchen, wo dieses Formular beim Girls´ Day-Projektbüro bis zum 10. Februar 2015 (in der Früh) aufliegt, haben die Möglichkeit, vom Zufallsgenerator einen Platz von ihren Wunschfirmen zugeteilt zu bekommen.

 

Ich finde bei der Auswahl keine Firma/keine Berufsgruppe, welche mich wirklich interessiert?

Dann melde dies Deiner Lehrerin/Deinem Lehrer. Zugleich gib ihm/Ihr 2 - 3 Firmen oder eine Berufsgruppe (aus dem technischen, naturwissenschaftlichen, handwerklichen Bereich - frauenuntypischen Berufe) bekannt, welche Dich interessieren. Deine Lehrerin/dein Lehrer wird dies an uns - das Girls´ Day Projektbüro - weiterleiten. Wir fragen für Dich bei Deinen Firmen an bzw. versuchen für Dich in Deiner gewünschten Berufsgruppe etwas zu finden. Natürlich gehen wir davon aus, dass Du Dich dann besonders in der Firma am Girls´ Day engagieren wirst! Das ist kein freier Tag! 

Was bedeuten die Prioritäten bei den Wunschfirmen?

Wunschfirma - 1. Priorität: Dort will ich unbedingt hin!

Wunschfirma - 2. Priorität: Auch hier würde ich gerne meinen Girls´ Day/Girls´ Study Day verbringen!

Wunschfirma - 3. Priorität: Klingt auch sehr interessant!

 

Wenn ich mich gleich am ersten Tag der Anmeldefrist anmelde, habe ich dann bessere Chancen, meine Wunschfirma zu bekommen?

Nein, der Zufallsgenerator unterscheidet nicht, ob Du dich am ersten Tag oder irgendwann im Laufe der Anmeldefrist angemeldet hat.

 

Ich habe keinen Platz vom Zufallsgenerator zugeteilt bekommen?

Das ist dann der Fall, wenn Deine Wunschfirmen überbucht waren. Bitte wähle vom 12. Feburar - 04. März 2016 aus den noch verfügbaren Plätzen einen Girls´ Day-Platz-Workshopplatz. Da nach der erfolgten Zuteilung durch den Zufallsgenerator sicher einige Mädchen Ihre Plätze stornieren werden, schaue öfters hinein.

 

Was mache ich, wenn ich nach der Zuteilung nun doch nicht zu meiner Wunschfirma möchte?

Bitte melde Dich schnell beim Girls´ Day-Projektbüro (girlsday@edugroup.at oder 0732/78 80 78 - 991), und storniere Deinen Platz. Ein anderes Mädchen wartet vielleicht bereits auf diesen Platz, und Du kannst Dir aus den noch verfügbaren Plätzen einen anderen Platz auswählen.

 

Was sollen die grünen/gelben/roten Punkte neben den Girls´ Day Plätzen bedeuten?

Die zeigen Dir, wie ausgebucht dieser Girls´ Day-Platz ist, und wie groß die Chance ist, dass Du dort Deinen Girls´ Day verbringen kannst.
GRÜN - Du bekommst diesen Platz
GELB - Du hast noch gute Chancen, einen Platz zu bekommen (= der Platz ist zu 200% überbucht)
ROT - Du hast sehr geringe Chancen, diesen Platz zu bekommen (= der Platz ist zu 300% überbucht)

 

Wie kann ich mich für den Girls' Day vorbereiten?

Wir haben für Dich eine Checkliste zusammengestellt, die Dir bei der Vorbereitung hilft. Du findest sie unter "Dokumente zum Herunterladen".

Wie komme ich zum Girls' Day-Unternehmen?

Deine Eltern müssen sicherstellen, dass Du pünktlich vor Ort erscheinst.

Was ist zu tun, wenn ich am Girls' Day krank bin?

Jede Verhinderung bitte unbedingt sofort im Girls' Day Office, und in der Firma bzw. in der Institution, wo du angemeldet bist, und in der Schule bekannt geben!

 

Bin ich versichert?

Der Girls’ Day ist eine schulbezogene Veranstaltung, und als teilnehmendes Mädchen bist du daher versichert.

Werde ich für meine Arbeit am Girls' Day bezahlt?

Nein.

Muss ich für die Teilnahme am Girls' Day bezahlen?

Nein.

 


Fragen der UnternehmerInnen

 

Welche Voraussetzungen muss ein Unternehmen für den Girls' Day mitbringen?

Alle Unternehmen, Vereine, Organisationen, die im technischen, handwerklichen oder naturwissenschaftlichen Bereich tätig sind, sind eingeladen, den Mädchen am Girls' Day Einblick in die betreffende Berufswelt zu geben.

 

Wie kann ein Unternehmen beim Girls' Day teilnehmen?

Viele Betriebe werden kontaktiert mit der Bitte, beim Girls' Day mitzumachen und einer genauen Beschreibung der Anmeldung. Jene, die Interesse haben und nicht angefragt wurden, können gerne mit dem Girls' Day Office aufnehmen - wir unterstützen und beraten Sie gerne bei Ihrer Anmeldung.

 

Wie funktioniert die Anmeldung für Betriebe?

Betriebe, die in den vergangenen Jahren bereits mitgemacht haben, werden Anfang Oktober per E-Mail kontaktiert und bekommen ihre Zugangsdaten, mit denen sie ihre Daten unter Firmendaten bearbeiten aktualisieren können.

Betriebe, die noch nie beim Girls' Day mitgemacht haben, können sich hier anmelden.

 

Welche Mädchen können am Girls’ Day teilnehmen?

Teilnehmen können NUR Mädchen, die von ihrer Schule vorangemeldet wurden!

Der klassische Girls' Day wendet sich an Schülerinnen der 3. oder 4. Klasse von HS, AHS und NMS.

 

Was passiert, wenn sich ein Mädchen beim Girls' Day verletzt?

Der Girls’ Day ist eine schulbezogene Veranstaltung. Die angemeldeten Mädchen, die den Girls’ Day in Ihrem Unternehmen oder in einer Institution verbringen, sind unfallversichert.

 

Wie können sich Unternehmen und Institutionen auf den Girls' Day vorbereiten?

Unter "Dokumente zum Herunterladen" finden Sie Tipps für den Ablauf und die Organisation des Girls’ Day in Ihrem Unternehmen.

 

Was passiert, wenn ein angemeldetes Mädchen am Girls’ Day erkrankt oder nicht erscheint?

Die teilnehmenden Mädchen bzw. deren Eltern sind angewiesen, im Krankheitsfall das Girls' Day Office, die Schule und den Betrieb zu verständigen. Sollte es Probleme geben, nehmen Sie bitte umgehend mit dem Girls' Day Office Kontakt auf.

 


 

Fragen der LehrerInnen

 

Wie kann ich als LehrerIn die Mädchen unterstützen?

Wichtig ist es, dass die Mädchen ein technisch, naturwissenschaftliches oder handwerkliches Grundinteresse haben. Für konkrete Unterstützungsschritte haben wir ein Merkblatt entwickelt, das unter "Dokumente zum Herunterladen" zu finden ist.

 

Wie kann meine Schule teilnehmen?

Der Landesschulrat hat Erlässe für Hauptschulen und NMS, AHS und BMHS sowie die Volksschulen herausgegeben.
Die Anmeldung für Schulen und Mädchen zum Girls' Day erfolgt online und beginnt am 25. Jänner 2016 und endet am 10. Februar 2016. Die Erlässe sind unter "Dokumente zum Herunterladen" zu finden.

 

Was soll man machen, wenn sich die interessierte und engagierte Schülerin bei den verfügbaren Plätzen nichts findet?

Bitte melden Sie uns dies ehest. Am besten gleich in der ersten Woche der Anmeldefirst. Die Schülerin soll sich 2 - 3 Firmen bzw. ein Berufsfeld (aus dem technisch, naturwisschenschaftlichenn handwerklichen Bereich - frauenuntypische Berufe) auswählen, welche sie interessieren. Bitte geben Sie uns dies bekannt. Wir werden unser Möglichstes tun, dass zielgerichtet für dieses interessierte und engagierte Mädchen ein entsprechender Platz gefunden wird. Natürlich gehen wir davon aus, dass die Schülerin dementsprechend engagiert und interessiert an diesem Berufsfeld bzw. dieser Firma ist. Bitte keinesfalls den Schülerinnen etwas aufzwingen!
Tlw. wurden die Mädchen von den Lehrern "zwangszugeteilt" und hatten dann ein entsprechendes Auftreten bei den Firmen ("Das interssiert mich nicht! Ich will eh´ Kosmetikerin/Friseurin werden. Der Lehrer/die Lehrerin hat gesagt, ich muss das ausprobieren!").

 

Eine Schülerin hat SPF bzw. traut sich nur mit einem zweiten Mädchen (z.B. aufgrund Migrationshintergrund) zu einer Firma?

Bitte auch dies sofort am Anfang melden.

 

Wie funktioniert das Anmeldeverfahren?

Wie bisher können nur jene Schulen teilnehmen, die sich angemeldet haben. Dies ist heuer ab 25. Jänner 2016 online möglich - die genaue Schritt-für-Schritt-Erklärung im Downloadbereich gibt ab Mitte Jänner Auskunft über die Vorgangsweise. Der Zeitpunkt der Anmeldung ist innerhalb des Anmeldezeitraumes irrelevant. Ein Zufallsgenerator trifft am Ende der Anmeldefrist die Auswahl aus den gewünschten Wunschfirmen.

 

Die Mädchen müssen sich in ihrer Schule zur Teilnahme anmelden - das verbindliche Anmeldeformular, das dem Erlass beiliegt (Erlass-Beilage 1A), muss von den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten unterschrieben und anschließend an das Girls' Day-Projektbüro übermittelt werden. Die Kontaktdaten inkl. 3 Wunschfirmen der vorangemeldeten Mädchen werden von dem/der KontaktlehrerIn online eingetragen. Mädchen, deren Anmeldeformular nicht bis zum 10. Feburar 2016 dem Girls´ Day Projektbüro vorliegt, werden bei der Zuteilung mittels Zufallsgenerator nicht berücksichtigt.

 

Am 11. Februar 2016 verteilt ein Zufallsgenerator die Girls´ Day-Plätze. Frühestens ab 16 Uhr an diesem Tage ist das Ergebnis online abzufragen. Die Girls´ Day Kontaktperson der Schule bekommt davor ein E-Mail mit folgendem Inhalt:
- Welche Mädchen aus der Schule sind in einer Firma angemeldet.
- Welche Mädchen haben keinen Platz wegen Überbuchung der betreffenden Firmen vom Zufallsgenerator zugeteilt bekommen.
- Welche Mädchen haben keinen Platz wegen fehlender Einverständniserklärung zugeteilt bekommen. 

 

Was bedeuten die färbigen Punkte bei den Girls´ Day-Plätzen?

Sie sollen den Mädchen helfen, ihre Chancen auf einen Girls´ Day-Arbeitsplatz richtig einzuschätzen. Bei der Berechnung der Wahrscheinlichkeit werden nur die Firmen, welche in der 1. Priorität gewählt wurden, berücksichtigt.

GRÜN - Das Mädchen bekommt diesen Platz
GELB - Die Wahrscheinlichkeit ist durchaus hoch, dass das Mädchen diesen Platz bekommt. (= der Platz ist zu 200% überbucht)

ROT - Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dass das Mädchen diesen Platz bekommt. (= der Platz ist zu 300% überbucht)

Wenn ein Mädchen keinen Platz hat, was kann es tun?

Es kann sich aus den noch verfügbaren Plätzen (nach Zuteilung des Zufallsgenerators) einen Platz auswählen.

 

Wie kann ein Mädchen seinen bereits zugeteilten Arbeitsplatz stornieren?
 

Es soll sich bitte ehest bei Girls´ Day-Projektbüro (girlsday@edugroup.at oder 0732/78 80 78 - 991) melden und seinen Platz stornieren lassen. Anschließend kann es sich aus den noch verfügbaren Plätzen einen neuen Arbeitsplatz buchen.